Über uns

 

Die Mügelner Schützengesellschaft wurde erstmals 1591 in der Chronik von Königstein erwähnt. Der erste beurkundete Vogelkönig Mügelns war im Jahre 1628 Herr Georg Schreyer.

Im Mügelner Schießhaus brachte man 1747 eine Tafel an, auf welcher die Namen der Schützenkönige vom Jahre 1703 an verzeichnet waren. Die Namen der Mügelner Schützenkönige sind ab 1628 teilweise und von 1799 bis 1938 in ununterbrochener Reihenfolge bekannt.
In der Zeit des Zweiten Weltkrieges und danach in der DDR war die Tradition der Mügelner Schützen unterbrochen.

Die Neugründung
Am 7. Juni 1990 kam es zur Neugründung unseres Vereines. Es fanden sich sechzehn schießbegeisterte Einwohner der Stadt zusammen und gründeten die Mügelner Schützengesellschaft.

1984 konnte, anlässlich der 1000-Jahrfeier der Stadt Mügeln, nach 46-jähriger Unterbrechung, mit dem ersten Schützenfest eine jahrhundertealte Tradition wieder zum Leben erweckt werden, die bis zum heutigen Zeitpunkt jährlich fortgesetzt wird.
Es fanden sich immer mehr begeisterte Einwohner der Stadt Mügeln und der Umgebung, die sich für das Vereinsleben interessierten. Dieses Interesse sorgte dafür das die gesamte Schießanlage, die bis 1989 von der Gesellschaft für Sport und Technik (GST) genutzt wurde, jährlich erweitert und umgebaut wurde. 

In vielen tausend unentgeltlichen Arbeitsstunden der Vereinsmitglieder wurden Hochblenden und ein überdachter Pistolenstand errichtet, Wasser- und Stromanschluss sowie ein Parkplatz geschaffen und ein massives Vereinsgebäude projektiert und gebaut.

Heute zählt der sport- und traditionsbewusste Verein 50 Mitglieder aller Altersgruppen. Es besteht die Möglichkeit folgende Schießsportarten auf dem Gelände der Schützengesellschaft auszuüben

  • 100m  GK-Gewehr
  •   50m   KK-Gewehr
  •   25m   KK-Pistole
  •   25m   GK-Pistole
  •   10m   Luftgewehr und -pistole

Sollten Sie Interesse auf unseren Verein bekommen haben, melden Sie sich einfach während unserer Schießzeiten beim jeweiligen Schießleiter oder jederzeit bei den Kontaktpersonen des Vereins.